Backdraft 2 (2019)

backdraft

Originaltitel: Backdraft 2
Regie: Gonzalo López-Gallego
Drehbuch: Gregory Widen
Kamera:  José David Montero
Musik: Randy Edelman
Laufzeit: 101 Minuten
Darsteller: Joe Anderson, William Baldwin, Donald Sutherland, Alisha Bailey, Alastair MacKenzie, Dominic Mafham, Jessamine-Bliss Bell, Aaron McCusker, Cyril Nri
Genre: Action
Produktionsland: USA
FSK: ab 16 Jahre

*

Feuerwehrmann Sean McCaffrey, Sohn des verstorbenen und berühmten Steven ‚Bull‘ McCaffrey, arbeitet bei der gleichen Feuerwache in Chicago. Als er eines Tages zu einem speziellen Einsatz gerufen wird, merkt er schnell, dass es dabei mehr als nur um ein gewöhnliches Feuer geht. Es geht nicht nur um Brandstiftung, sondern auch um Mord und sogar internationalen Terrorismus.

*

Es ist immer so eine Sache, wenn ein erfolgreicher Film, der für manche sogar den Inbegriff des Actionkinos darstellt, fortgeführt oder neu interpretiert wird. Und natürlich, wie sollte es auch anders sein, kommt einem bei einem Film wie „Backdraft 2“ sofort in den Kopf, dass er dem Original niemals das Wasser reichen kann. Was aber, wenn diese Fortführung der Geschichte gar nicht wirklich im Sinn hat, das Original zu erreichen, sondern einfach nur eine neue Geschichte erzählen will, die locker an die Ereignisse des ersten Films anknüpft? Ich war wirklich angenehm überrascht, als ich die ersten Minuten von „Backdraft 2“ sah und dachte schon wenige Minuten später gar nicht mehr darüber nach, beide Filme auf irgendeine Weise miteinander zu vergleichen. Der Film hätte, würde nicht William Baldwin in seiner Rolle des Originals mitspielen, durchaus einen eigenständigen Titel tragen können. Ich will damit sagen, dass es „Backdraft 2“ gar nicht nötig hat, mit dem Titel seines berühmten Originals „hausieren“ zu gehen. Viel zu eigenständig (und auch gut) ist die Handlung, die sich Drehbuchautor Gregory Widen da ausgedacht hat.

Hinzu kommt eine wirklich gute Performance von Joe Anderson und eine grandiose Darbietung von Donald Sutherland, der im Alter immer wieder beweist, dass er nach wie vor ein toller Schauspieler ist. Aber auch alle anderen beteiligten Akteure machen ihre Sache ausnehmend gut und es macht wirklich Spaß, ihnen dabei zuzusehen.
An manchen Stellen dachte ich zwar, dass das Feuer vielleicht ein wenig mehr Rolle spielen könnte, aber letztendlich fiel es nicht weiter auf, weil die Geschichte einfach viel zu spannend und unterhaltsam war. Sicherlich kommen immer wieder Parallelen zum Originalfilm zur Sprache, aber eigentlich wird eine vollkommen neue Geschichte erzählt. Man muss sich darauf einlassen, dann funktioniert der Film. Wer sich allerdings permanent darüber aufregen mag, dass diese Fortsetzung den Originalfilm nicht erreicht (und ihm daher auch gar keine Chance gibt), wird sicherlich enttäuscht sein.

Ich persönlich fand es nämlich sogar gut, dass frischer Wind in der Polizeiwache wehte und nicht auf plumpe Art und Weise versucht wurde, den alten Plot irgendwie aufrechtzuerhalten und zwanghaft fortzuführen. So, wie Regisseur  Gonzalo López-Gallego es letztendlich angepackt und gemacht hat, empfand ich als richtigen Weg. Es wurde niemals versucht, dem Kult des ersten Teils nachzueifern, sondern man setzte auf Eigenständigkeit.
„Backdraft 2“ hat aber offensichtlich dennoch keine Chance und muss die in der heutigen Zeit gängigen, ständigen Nörgeleien (oftmals sogar schon im Vorfeld) über sich ergehen lassen, wie etwa auch ein neuer Teil der Star Wars-Saga. Solche Filme haben es heutzutage einfach schwer, Fuß zu fassen, selbst wenn sie etwas zu bieten haben wie auch im vorliegenden Fall von „Backdraft 2“. Das Negativreden hat bei solchen Projekten oftmals Vorrang, wie man in zahlreichen und überwiegend unkonstruktiven Rezensionen nachlesen kann. Für mich stellte „Backdraft 2“ zwar keine bahnbrechende Fortsetzung dar, aber eine sehr solide (und vor allem eigenständige) Fortführung der Geschichte mit guten schauspielerischen Leistungen und einer soliden Inszenierung.

*

Fazit: Eigenständige Fortsetzung des Klassikers mit guten Schauspielern.

© 2019 Wolfgang Brunner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s