Journey Of Love (2012)

Journey-of-Love-DE

Originaltitel: Safety Not Guaranteed
Regie: Colin Trevorrow
Drehbuch: Derek Conolly
Kamera: Benjamin Kasulke
Musik: Ryan Miller
Laufzeit: 86 Minuten
Darsteller: Aubrey Plaza, Mark Duplass, Jake Johnson, Karan Soni, Kristen Bell, Mary Lynn Rajskub
Genre: Komödie
Produktionsland: USA
FSK: ab 12 Jahren

*

Durch eine außergewöhnliche Kontaktanzeige, in der ein Mann jemanden sucht, der mit ihm auf eine Zeitreise gehen würde, lernt die Praktikantin Darius den seltsamen Kenneth lernen. Je länger sie mit ihm zusammen ist, desto merkwürdiger kommt ihr der Mann vor. Dennoch verliebt sie sich in ihn. Lange ist sie unsicher, ob Kenneth tatsächlich fähig ist, Zeitreisen durchzuführen oder ob er einfach nur verrückt ist.

*

Dieser Film, von den gleichen Produzenten, die den absolut wunderbaren „Little Miss Sunshine“ ermöglichten, lässt mich zwischen „Gefällt mir“ und „Gefällt mir gar nicht“ hin und her schwanken. Einerseits ist die Idee ganz nett und manchmal auch ganz gut umgesetzt, andererseits bekommt man Sprüche zu hören, die absolut schwachsinnig und niveaulos sind. Das ist der Punkt, den ich an den meisten Komödien sowieso nicht mag. Und leider trifft das auch auf „Journey Of Love“ zu.

Ich hatte eigentlich einen romantischen Liebesfilm erwartet. Vielleicht lag es daher auch an meiner falschen Erwartungshaltung, dass „Journey Of Love“ bei mir nicht funktioniert hat. Schauspielerisch fand ich, bis auf Aubrey Plaza, niemanden gut. Okay, Karan Soni als „Dumpfbacke“ konnte mich auch noch überzeugen. 😉

Obwohl der Film nur gute 80 Minuten lang ist, dümpelte er dennoch unbeholfen dahin und ließ desöfteren Langeweile bei mir aufkommen. Vor allem, weil die Geschichte einfach nicht vorwärtsging und das Thema Zeitreisen nicht im Vordergrund stand, wie einem aber anhand des Covers vermittelt wird. Komödien-Fans werden den Film mögen, ich fand ihn zu anspruchslos und schauspielerisch unbefriedigend. Man hätte aus dem Plot durchaus mehr machen können, Independent Film hin oder her.

Da bleibt nur zu hoffen, dass Colin Trevorrow bei „Jurassic World“ ein besseres (Regie-) Händchen hatte.
Für die grandiose Übersetzung des englischen Originaltitels in einen englischen deutschen Titel erhält dieser Film von mir auch noch die Auszeichnung „Golden Translation Raspberry“.

*

Fazit: Lahme, nur bedingt unterhaltsame Komödie mit (leider nur sehr wenigen) romantischen, und dadurch schönen, Momenten. Ansonsten platte Comedy, die nicht wirklich Tiefgang hat.

© 2014 Wolfgang Brunner

Ein Gedanke zu “Journey Of Love (2012)

  1. Pingback: Jurassic World (2015) | Film-Besprechungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s