Super – Shut Up, Crime! (2010)

Super_Fsk_dvd

Originaltitel: Super
Regie: James Gunn
Drehbuch: James Gunn
Kamera: Steve Gainer
Musik: Tyler Bates
Laufzeit: 92 Minuten
Darsteller: Rainn Wilson, Ellen Page, Liv Tyler, Kevin Bacon
Genre: Action, Komödie
Produktionsland: Vereinigte Staaten
FSK: ab 18 Jahren

*

Frank ist Koch in einem Schnellimbiss-Restaurant. Er liebt seine Frau Sarah über alles, die einen Drogenentzug hinter sich hat und alles daran setzt, nicht mehr rückfällig zu werden. Als sie dann eines Tages dem Charme eines Drogenbosses verfällt und Frank verlässt, sieht dieser rot.
Verleitet von Comic-Superhelden und Fernsehserrien näht er sich ein Kostüm und möchte nicht nur Sarah aus den Fängen des Gangsters reißen, sondern die Menschen vor allem Bösen retten.
Der selbsternannte „Blutrote Blitz“ bekommt bald Hilfe von der Comic-verkäuferin Libby, die ihm als „Blitzie“ zur Seite steht, um Sarah für Frank zurückzugewinnen.

*

Der Independent Film von Regisseur James Gunn zeigt eine liebevoll inszenierte „Heldengeschichte“, die mich streckenweise sogar an den Humor der britischen Komikertruppe Monty Pythons erinnerte.
Völlig abseits vom Mainstream werden wir Zeuge, wie ein sympathischer Mann (in unserer Zeit werden solche Männer dann wohl eher als Looser bezeichnet, obwohl sie eigentlich nur ihre Gefühle zeigen) um die Liebe seines Lebens kämpft und dadurch zu einem vermeintlichen „Superhelden“ mutiert.

Rainn Wilson als „Blutroter Blitz“ ist hervorragend besetzt, kann er uns doch einen schusseligen, liebestollen, treuherzig doofen Mann darstellen, der aber in gewissen Situationen ohne weiteres über sich selbst hinauswachsen und Mut zeigen kann. Kevin Bacon als arrganter Bösewicht ist absolut überzeugend und hat mir, wie in fast jeden Film, gefallen. Ellen Page als „Blitzie“ hat durchaus die Gabe, einen zum Lachen zu bringen.

Die gekonnte Inszenierung zwischen hartem Splatterfilm, liebevoller Komödie und comicartigem Superheldenfilm gelingt Gunn mühelos. Der Film schlittert daher zwischen den Genres umher und „distanziert“ sich auf sehr angenehme Weise vom üblichen Mainstream. James Gunn weiß, wie man sich den Massen entzieht und dennoch Massen begeistern kann. Das ist etwas, das mir eindeutig gefällt.

*

Fazit: Liebevoll inszenierte Pseudohelden-Comic-Splatter-Action-Komödie, die mit guten Schauspielern, einem „schönen“ schwarzen Humor und passabler Handlung daherkommt. Für Fans von Monty Python und den guten, alten „Troma“-Filmen (James Gunn schrieb übrigens auch das Drehbuch zu dem fantastischen „Tromeo & Julia“) zu empfehlen.

© 2014 Wolfgang Brunner

3 Gedanken zu “Super – Shut Up, Crime! (2010)

  1. Pingback: Big Game (2008) | Film-Besprechungen

  2. Pingback: Guardians Of The Galaxy (2014) | Film-Besprechungen

  3. Pingback: Slither – Voll auf den Schleim gegangen (2006) | Film-Besprechungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s