Rec 3 – Genesis (2012)

rec3

Originaltitel: Rec 3 – Genesis
Regie: Paco Plaza
Drehbuch: Paco Plaza, Luis Berdejo
Kamera: Pablo Rosso
Musik:Mikel Salas
Laufzeit: ca. 80 Minuten (uncut)
Darsteller: Letizia Dolera, Diego Martin, Javier Botet. Alex Monner
Genre: Horror
Produktionsland: Spanien
FSK: ab 18 Jahren

*

Clara und Koldo heiraten! Alles wird mit Videoaufnahmen festgehalten und der Abend scheint perfekt zu sein. Bis einer der Gäste plötzlich Blut zu spucken beginnt und die Gäste attackiert. Aus der gemütlichen Festivität wird schlagartig ein blutiges Schlachtfest, in dem Clara und Koldo zu allem Unglück auch noch getrennt werden.

*

Rec 3 vergeigt eigentlich so ziemlich alles, was die ersten beiden Teile an Spannung, Atmosphäre und Handlung aufgebaut haben. So leid es mir tut, aber das Fehlen von Jaume Balagueró macht sich aus meiner Sicht definitiv in negativer Hinsicht bemerkbar.  Die teils klaustrophobische Stimmung der Teile 1 und 2 wurde von Plaza nahezu komplett zunichte gemacht.

Sicherlich gab es die ein oder andere Szene, die mir gefallen hat, aber insgesamt betrachtet fand ich den Film dann doch eher schwach und flach. An manchen Stellen ging mir die „Pseudo-Komik“ derart auf die Nerven, dass ich schon dachte, ich sehe gerade einen Slapstick-Klamauk der 70er Jahre mit Peter Alexander. Was Sam Raimi mit seiner „Tanz der Teufel“-Reihe gelang, nämlich nicht ernst zu nehmenden Splatter zu inszenieren, hat Paco Plaza eindeutig nicht geschafft.  Seine Witzchen gingen aus meiner Sicht daneben und hatten mit der Rec-Serie herzlich wenig zu tun.
Irgendwie erinnerte mich dieses „Wir bringen frischen Wind in unsere Horror-Serie“ an den dritten Teil der Halloween-Reihe. Auch hier hatte man damals sein Augenmerk nicht mehr auf den „Star“ der Serie, Michael Myers, geworfen, sondern wollte andere Wege beschreiten. Auch das ging seinerzeit daneben!

Okay, ganz so schlimm ist es bei Rec 3 dann doch nicht, denn man wird zumindest mit einigen deftigen Gore-Szenen belohnt. Auch der Anfang (eigentlich „nur“ ein 20-minütiges Hochzeitsvideo mit Privatkamera gefilmt), der mit Horror so gar nichts zu tun hat, wirkt sehr überzeugend und macht Spaß. Die Anspielung auf Teil 1 (der Onkel des Bräutigams ist der Tierarzt, der von dem Hund aus Teil 1 gebissen und infiziert wurde) hat mir genauso gefallen wie die letzten beiden Filmminuten, die hervorragend in Szene gesetzt wurden. Aber nur um diese kurzen Szenen zu genießen, werde ich Rec 3 wohl leider kein zweites Mal ansehen.
Mal sehen, was der bald erscheinende vierte Teil so verbirgt.

*

Fazit: Rec 3 ist eine leider eher unwürdige Fortsetzung der spannenden, atmosphärischen Rec-Reihe. Die Klamauk-Einlagen sind mehr als unpassend und vergällen den sowieso schon schlechtesten Film der Reihe vollends.

© 2014 Wolfgang Brunner

2 Gedanken zu “Rec 3 – Genesis (2012)

  1. Pingback: Rec 4 – Apocalypse (2014) | Film-Besprechungen

  2. Pingback: Zombiber (2014) | Film-Besprechungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s